Viel Begeisterung beim Heimturnier

Das größte Erlebnis für die zahlreichen jungen Floorballerinnen und Floorballer beim UHC Alligator Rum sind ohne Frage die Turniere. Nur dort kann man das wochenlang Trainierte praktisch anwenden und sich mit gegnerischen Teams aus ganz Österreich messen. Noch besser sind die Wettkämpfe in der eigenen Halle. Anfang März fand ein solcher großer Heimspieltag der U12 in der Mittelschule Rum statt.

Vor zahlreichen begeisterten Zuschauern lieferten die Rumer Floorballer starke Leistungen ab und konnten einen sehenswerten Sieg gegen die Altersgenossen aus Salzburg feiern. Beim großartigen Buffet mit Toast, Kuchen und Muffins wurde noch lange nach den Spielen über Floorball philosophiert.

Großer Dank geht hier an die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer, die diesen Spieltag mit 5 Teams und 60 Kindern erst ermöglicht haben. Helfende Hände werden beim Buffet, als Schiedsrichter, beim Bandenab- und -aufbau oder auch im Spielsekretariat immer benötigt.

Ein großes Turnier haben die Burschen und Mädels der U10 noch vor sich. Das jüngste Alligatoren-Team spielt am 20. April beim Finalturnier in Villach gegen die Altersgenossen aus Wien, Vorarlberg und Kärnten.


Floorball: Verheißungsvoller Start in die Saison

Auswärtssiege zum Bundesligastart für den UHC Alligator Rum

Die Damen des UHC Alligator Rum, immerhin Vizemeisterinnen der abgelaufenen Saison, feierten einen gelungenen Einstand in die neue Saison. Am ersten Spieltag Anfang Oktober waren die Floorballerinnen der FSG Linz/Rum erstmals in Wien gefordert. Mit 5:3 gegen die Damen des Wiener Floorballvereins (WFV) trug man gleich den ersten Sieg davon. Mit dabei waren die Bundesliga-Rückkehrerinnen Sarah Trenker sowie Nadja Janisch im Tor der Alligatorinnen.

Bereits eine Woche später kam es zum nächsten Match in Wien. In Alterlaa luden die FBC Dragons zu einem hart umkämpften Match. Während des gesamten Spiels konnte keines der Teams die Oberhand gewinnen. Kurz vor Ende des zweiten Drittels führten unsere Damen schließlich mit 5:4. Im letzten Drittel schien alles auf den zweiten Sieg hinzudeuten als der Schiedsrichter nach einem vermeintlichen Vergehen der Kapitänin Katharina Hoedt eine spielentscheidenden 2-Minuten-Strafe aussprach. Die Überzahl nutzen die Dragons zum Ausgleich im letzten Drittel und erzwangen so eine Verlängerung. Diese war nach knapp einer Minute und dem raschen Treffer zum 6:5 leider schnell entschieden. Die UHC Damen nehmen somit einen Punkt aus Wien mit und stellen außerdem mit Elena Castriotta (3 Assists) die Spielerin des Spiels.

Herren holen ersten Sieg

Mit einem hart umkämpften 9:8 gegen die FBC Dragons holten die Herren der ASKÖ SPG Linz/Rum den ersten Sieg in der IFL Bundesligasaison 2023/24. Das Spiel war über weite Strecken ausgeglichen und keines der beiden Teams konnte mehr als einen Eintorevorsprung herausspielen. Erst in der Mitte des letzten Drittels gelang unseren Floorball-Herren eine 2-Tore-Führung und das spielentscheidende 9:7. Auf den Anschlusstreffer folgten nur mehr vergebliche Angriffe der Dragons. Lukas Innerhuber war nicht nur der beste Schütze an diesem Tag (3 Tore, 1 Assist) sondern wurde auch als bester Spieler ausgezeichnet. Außerdem waren Marco Comploj (1 Treffer) und Rückkehrer Stefan Wolf (1 Assist) erfolgreich.

Lukas Innerhuber war mit 3 Toren und 1 Assist der beste Scorer beim Spiel gegen die Dragons in Wien.

Zeit für die Nationalteams

Mitte Oktober folgt eine Länderspielpause. Die Herren absolvieren ein intensives Trainingslager in Prag. Dort erfolgt der Startschuss für die Qualifikation für Weltmeisterschaft im Januar 2024 in Polen.

Unsere Damenmannschaft reist indessen nach Ungarn und bestreitet dort 3 Tests gegen die Slowakei U19, Ungarn und die ungarische U19-Auswahl. Dabei sind auch unsere Nationalspielerinnen des UHC Alligator Rum mit von der Partie. Die U19 der Damen führt ein Trainingslager in Salzburg durch.

Ende Oktober wieder Bundesliga

Die Bundesliga geht für unsere Damen und Herren am 28. Oktober weiter. Dann führt der Weg der UHC Damen nach Innsbruck. Dort findet das erste Spiel gegen die Meisterinnen der SPG Hot Shots Innsbruck (HSI) / Wikings Zell am See im Landessportheim statt. Danach geht das erste Heimspiel am 25. November in Rum gegen die SPG HSI/Wikings über die Bühne (13:00 Uhr).
Die Herren spielen am 28. Oktober gegen die Wikings in Zell am See. Einen knappen Monat später treffen sich die beiden Teams im Rückspiel am 25. November in Rum (16:00 Uhr).


Startschuss in die neue Saison

Mit dem Schulbeginn Mitte September starteten auch die Floorballerinnen und Floorballer des UHC Alligator Rum mit ihren Trainings in die neue Saison. Inzwischen wird von der U10 aufwärts wieder mehrmals wöchentlich fleißig trainiert, an der Ballbehandlung („stick handling“) gearbeitet, sowie an Kondition und Spritzigkeit gefeilt.

Jeder Start in eine neue Spielzeit bedeutet auch immer Veränderungen in den Kadern und Teams. Das heißt für unsere Burschen und Mädels zum Teil wieder eine Neuorientierung. Und die jungen Truppen müssen schnell zusammenfinden, denn bereits im Oktober gibt es die ersten Turniere der Juniorinnen und Junioren. Bereits am 7. Oktober legt die U14mit einem Heimturnier los, eine Woche später empfangen die Burschen der U16 ihre Altersgenossen aus Wien und am 21. Oktober spielen die U14-Mädels auswärts in Wien. Etwas mehr Zeit haben unsere Jüngsten: Die U10 lädt am 18. November zum Heimturnier.

Auftakt zur Bundesliga-Saison 2023/24

Neben den Youngsters geht es auch für die Bundesligateams in die neuen Spielzeiten. Auf die Herren warten 10 herausfordernde Spiele im Grunddurchgang gegen Teams aus Villach, Klagenfurt, Wien und Zell am See. Der Auftakt gegen den Vizestaatsmeister aus Villach (VSV) ging zwar deutlich verloren, war aber für einige junge Rumer Spieler die erste wertvolle Erfahrung in der Bundesliga.

Die Damen nehmen am 8. Oktober in Wien die neue Spielzeit in Angriff. In einer Spielgemeinschaft mit Linz führt die Auftaktpartie nach Wien zum Wiener Floorballverein (WFV). Im Vorjahr konnten alle Partien gegen die Wienerinnen deutlich gewonnen werden. Danach müssen die Damen erneut noch zwei Mal in die Fremde reisen, bevor das erste Heimspiel ansteht.

Am 25. November gibt es in Rum einen besonderen Leckerbissen für Sportbegeisterte. Beim Doppelspieltag treffen unsere Damen auf die Finalgegnerinnen der vergangenen Saison. Damals konnte die SPG Hotshots Innsbruck / Zell in packenden Duellen den Meistertitel holen. Im Anschluss an die Damenpartie messen sich die Herren mit den Spielern der TVZ Wikings aus Zell am See.

Besonderer Beliebtheit erfreut sich heuer wieder die Kleinfeldliga. Sowohl im Training als auch bei den Turnieren können junge Spielerinnen und Spieler wichtige Erfahrungen im Spiel gegen robuste Erwachsene sammeln. Ehemalige Bundesligaspielerinnen und -spieler können wieder auf hohem Niveau nach Titeln, Toren und Dribblings jagen. Nicht weniger als 24 Kleinfeldteams treten dieses Jahr zur Meisterschaft an. Insgesamt 9 Spiele sind im Grunddurchgang der Gruppe West zu absolvieren. Das Heimturnier in Rum findet erst im Frühjahr 2024 statt. Dafür veranstaltet der UHC Alligator Rum einen Teil der Finalspiele Ende Mai im Rahmen der Sport Austria Finals (29. Mai bis 02.Juni 2024).

Ordentlicher Auftritt beim Alps Open in Innsbruck

Die inoffizielle Eröffnung der neuen Spielsaison fand bereits Anfang September beim Alps Open 10 in Innsbruck statt. Bei dem international besetzten Turnier nahmen neben Teams aus Südtirol und der Schweiz auch fünf Teams aus Österreich teil, darunter auch eine Auswahl der U17- und U19-Nationalteams. Die Abordnung des UHC Alligator Rum aus jung und mitteljung hat sich dabei wacker geschlagen und konnte ihr Können unter Beweis stellen. Bei der U17 konnte unser Nachwuchsspieler Julian Berger mit einigen Treffern überzeugen.

Nun sind die Zuschauer gefragt: Wichtige Termine im Herbst

Der UHC Alligator Rum lädt alle Interessierten zu den Heimspieltagen in der Turnhalle der MS Rum am Aurain ein.

Samstag, 07. Oktober: Heimturnier der U14 ab 10:00
Samstag, 14. Oktober: Heimturnier der U16 um 12:15 gegen FBC Dragons
Samstag, 18. November: Heimturnier der U10, Uhrzeit steht noch nicht fest
Samstag, 25. November: Bundesliga-Doppelspieltag. Damen um 13:00 gegen SPG HSI/Wikings Zell und Herren um 16:00 gegen TVZ Wikings Zell

Aktuelles zu den Teams des UHC Alligator Rum gibt es laufend auf Facebook und Instagram.


Großes Fest zum Abschluss

Zack-Bumm-Rum! Aus den weitläufigen Hallen der Rumer Mittelschule, aus denen normalerweise das Lärmen der Kinder und Jugendlichen dröhnt, tönte am ersten Juli-Wochenende vielfach der Schlachtruf des UHC Alligator Rum. 

Doch etwas war anders an diesem Tag. Die Gegner kamen nicht aus anderen Bundesländern, sondern ausschließlich aus den eigenen Reihen. Der größte Floorballverein Westösterreichs veranstaltete sein alljährliches Vereinsturnier. 

Über 60 Kinder, Jugendliche und Erwachsene traten in gemischten Teams aus Jung und Alt im sportlichen Wettkampf gegeneinander an. Das Besondere an dem Turnier: die Tore der Jüngsten zählten vier Mal so viel wie die der Größten. So war die Freude über einen Treffer natürlich auch zigmal größer. Vor allem wenn die Tore gegen die Bundesligaprofis oder gar gegen unseren Nationaltormann gelangen. Im Gegenzug konnten sich die Youngsters auch den ein oder anderen Trick abschauen. 

Die Pausen zwischen den Spielzeiten wurde mit Minispielen gefüllt. Diese zählten zur Gesamtwertung dazu. Außerdem gabs Kuchen, Snacks, Obst und Getränke am Buffet. Dank den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern war reichlich davon vorhanden. 

Danach folgten abwechslungsreiche Eltern-Kind-Spiele. Die Begeisterung war groß, als die Kids den eigenen Eltern im direkten Duell gegenübergetreten sind. Der ein oder andere Zweikampf wurde vielleicht etwas hart durchgeführt. Nicht nur einmal musste der Schiedsrichter die Regelkunde im Detail durchgehen. Für die Eltern versteht sich … 

Abgerundet wurde der sportliche Tag mit dem obligatorischen Vereinsgrillen. Von einem lauen Sommerabend war man zwar weit entfernt, aber das Wetterglück spielte trotzdem mit. Der wolkenverhangene Himmel lockerte doch noch auf und die jungen Alligatoren ließen den sportlich geprägten Tag noch mit einigen heißen Beachvolleyball-Matches ausklingen. 


Starke Leistung der Jugendmannschaften

Durch die guten Leistungen in der Saison 2022/23 hat sich die U12-Truppe für das ÖM-Finalturnier in Linz qualifiziert. Mit sehr guten Matches gegen die Teams aus Wien, Klagenfurt und Villach erreichte man am Ende den ausgezeichneten fünften Platz. Schließlich hat nur ein Sieg für das Spiel um Platz drei und eine bessere Platzierung gefehlt. 

Bei der österreichischen U14w-Meisterschaft in Zell am See erreichte unser Mädchenteam den zweiten Rang. Bemerkenswert war dabei, dass in der Alligator-Auswahl nur eine „echte“ U14-Spielerin stand, der Rest des Teams setzte sich aus U12-Spielerinnen zusammen. Die Burschen waren bei ihren Finaltagen in Villach ebenfalls mit viel Engagement und Willen dabei, aber leider erwischte man einen schlechten Tag und konnte sich nicht im Vorderfeld platzieren. 

Bei der österreichischen U16w-Meisterschaft in Rum hingegen belohnten sich unsere jungen Alligatorinnen mit der Silbermedaille. Beim Finale der U16m, das in Innsbruck durchgeführt wurde, erreicht man hinter dem KAC, dem VSV und den Dragons aus Wien den sehr guten viertem Platz. Unser Team trat dabei mit einigen jungen U14-Spielerinnen und -Spielern an, die vor den Augen der Nationaltrainer eine Talentprobe abgeliefert haben. 


U19 WM in Dänemark mit Rumer Captain

Ende April fand in Dänemark die U19-Weltmeisterschaft im Floorball statt. Eine besondere Auszeichnung erhielt dabei unser langjähriger Bundesliga-Goalie Georg Leitner: Er führte die rot-weiß-rote Auswahl als Kapitän auf das internationale Parkett. Nach starken Auftritten gegen Dänemark, die USA und Estland erreichte das Team den verdienten zweiten Gruppenplatz und wurde am Ende im Kreis der Weltelite zwölfter. Den Weltmeistertitel errang Schweden vor der Schweiz und Finnland.